Home | Vita
Counter



  Vita
1951 in Brandenburg an der Havel geboren. Nach einem Ingenieurstudium an der HAB Weimar (der heutigen Bauhausuniversität) und langjähriger Tätigkeit in einem mittelständischen Bauunternehmen, seit 2002 freiberuflich tätig. Dem voran gingen ein Fernstudium an der Axel Andersson Akademie in Hamburg im Fach „Künstlerisches Zeichnen, Malerei und Grafik“ und Ausbildung an privaten Malschulen (z. B. die Worpsweder Malschule, vormals Atelier von Frau Helga Hentschel-Holterdorf).

Ich beschäftige mich auf dem Gebiet der Malerei und Grafik bevorzugt mit den zeichnerischen Techniken, dem Aquarell, der Acrylmalerei und verschiedenen Drucktechniken (Kaltnadel und Holzschnitt). Inzwischen gebe ich selbst Malkurse.

Meine große Vorliebe gilt der Illusionswandmalerei (großflächige Wandmalerei mit Scheinarchitektur, dekorativen Details, für eine optische Erweiterung des Raumes).

 
 

Künstlerische Entwicklung

1990

Fernstudium an der Axel Andersson Akademie in Hamburg im Fach „Künstlerisches
Zeichnen, Malerei und Grafik“

seit 1997

Jährliche Weiterbildung in Worpsweder Malschule, vormals Atelier von Frau Helga Hentschel-Holterdorf.

seit 1998

Regelmäßige Teilnahme an Verkaufsausstellung „Hoyerswerdaer Kunstmarkt“

1999

Teilnahme am Projekt „Kunsthaus“ in Hoyerswerda, Auftrag zum Entwurf und zur Gestaltung der „Martha-Plastik“ (Auszeichnung für verdienstvolle Frauen der Stadt Hoyerswerda)

seit 2002

Freiberuflich tätig

September 2002

Seminar „Alte Wandmaltechniken und Herstellung von Farben nach alten Rezepturen“
im Görlitzer Fortbildungszentrum für Handwerk und Denkmalpflege e. V.

seit 2003

Mitglied des Görlitzer Fortbildungszentrums für Handwerk und Denkmalpflege e. V.

Juni 2004

Teilnahme am Seminar „Kunstvermittlung in unserer Zeit – attraktive Inhalte und Didaktik im Malunterricht“ in der Leonardo Kunstakademie Salzburg im Schloss Mattsee.

seit 2005

Mitglied im Förderverein Burg Klöden e. V. (zur Förderung des Gedankens der Heimat- und Brauchtumspflege, sowie zur Instandsetzung und Erhaltung der Burg Klöden).

- © Atelier Anita Guske -
segel3.jpg
pilz.jpg
akt5.jpg